Corona-Impfung: was, wann, wie?

Wir tun, was wir können, um Ihnen einen Impfschutz zu ermöglichen. Helfen Sie uns bei der Organisation durch Ihre rechtzeitige Anmeldung. Jeder Donnerstag vormittag ist für Impfungen reserviert.

Wann und wie bekomme ich eine mRNA-Impfung (Biontech/Pfizer oder Moderna) ?

Sie können sich hier zur Erstimpfung anmelden – sofern Sie in den letzten Jahren als Patient bei uns waren. In der Regel können wir Ihnen innerhalb der nächsten 14 Tage einen Termin anbieten.

Ich bin schon geimpft — soll ich eine Auffrischung erhalten?

Wenn seit der Zweitimpfung (oder einer Corona-Infektion) mindestens drei Monate vergangen sind, ist eine Auffrischung möglich. Bitte melden Sie sich hier online bei uns an. Aktuell können wir innerhalb von 1-2 Wochen einen Termin anbieten. Wenn Sie flexibel sind, kann es manchmal auch ganz kurzfristig klappen.

Wie erhalte ich meinen Impftermin?

Sie bekommen Ihre Terminzusage und alle nötigen Informationen telefonisch oder per Mail. Bitte prüfen Sie regelmäßig Ihren Posteingang, auch den Spamordner. Bitte beachten Sie: Wir impfen vorrangig am Donnerstag vormittag (i.d.R. 9-13 Uhr) und an einzelnen Samstagen.

Was muss ich vor der Impfung beachten?

Die wichtigsten Informationen stehen auf unseren Aufklärungsbögen. Bitte bringen Sie außerdem Ihren Impfpass und ggf. Ihr Versichertenkärtchen mit. Wenn Sie kurz vor dem Termin erkranken, sagen Sie umgehend Bescheid.

Ich habe keinen Hausarzt – wie kann ich geimpft werden?

Wenn Sie in Ober- oder Unterdürrbach wohnen, bieten wir Ihnen eine hausärztliche Betreuung an. Gerne können Sie sich einmal in der Sprechstunde vorstellen. Wenn Sie aus anderen Stadtteilen kommen und noch nicht bei uns waren, wenden Sie sich bitte an einen Hausarzt in Ihrer Nähe oder ggf. den Betriebsarzt.

Wie sieht es aus mit „AstraZeneca“ oder „Johnson&Johnson“?

Die Impfung mit den Vektorimpfstoffen wird wegen der vorherrschenden neuen Virusvarianten nicht mehr vorrangig empfohlen. Wenn Sie eine Erstimpfung mit J&J erhalten haben, ist eine Auffrischimpfung mit mRNA-Impfstoff ratsam.