Im Notfall

  • Vermuten Sie Lebensgefahr ?

z.B. bei plötzlicher Bewusstseinsstörung, schweren Verletzungen, Luftnot, sehr starkem Brust- oder Bauchschmerz

–> bitte rufen Sie die Rettungsleitstelle Würzburg, Tel. 112

  • Brauchen Sie aus anderen Gründen dringend ärztliche Hilfe? –>

–> bitte rufen Sie uns an: Tel. 0931-94941.

Oft können wir bereits am Telefon klären, ob ein sofortiger Hausbesuch, eine Krankenhauseinweisung oder die rasche Vorstellung in der Sprechstunde am sinnvollsten ist. Außerhalb der Sprechzeiten erfahren Sie per Ansage, wo und wie Sie am schnellsten Hilfe bekommen.

  • Brauchen Sie ärztlichen Rat am Wochenende oder nachts?

–> bitte wenden Sie sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst: Tel. 116 117

Unter dieser Nummer erreichen Sie die Vermittlungszentrale der kassenärztlichen Vereinigung, die Sie beraten oder an den diensthabenden Kollegen weiterleiten kann. Auch die jeweils dienstbereite Apotheke wird Ihnen dort genannt.
Sie können den Bereitschaftsdienst auch über die Ansage der Praxis (s.o.) erfahren.

Sie können auch die Ärztliche Bereitschaftspraxis am Juliusspital aufsuchen oder, bei speziellen Fragestellungen aus dem Bereich der Chirurgie oder HNO, die fachärztliche Bereitschaftspraxis bei der Theresienklinik.

  • Brauchen Sie Rat bei einer Vergiftung?

–> rufen Sie die Giftnotrufzentrale, z.B.Berlin: 030-19240, München: 089-19240